de/en
Heidi Horten Collection
28. September 2022
TIPP: Vibrosauria in Concert am Freitag, 30.09. 18 Uhr

Foto: (c) www.stefanjoham.com

Zum krönenden Abschluss der Eröffnungsausstellung OPEN lässt der Künstler Constantin Luser gemeinsam mit dem Duo von Air Rapide die über 6 Meter hohe Soundskulptur Vibrosauria in einer Performance der besonderen Art erklingen. Die extra für das Museum gestaltete Klangskulptur besteht aus 24 Blasinstrumenten aus poliertem Messing. Der Eintritt ist mit gültigem Eintrittsticket frei, es wird um Anmeldung gebeten. Teilen
20. September 2022
TIPP: Artist Talk mit Andreas Duscha am 29.09. um 18h

Foto: (c) Oliver Jiszda

Spekulation, Revolution, Invasion? Im Gespräch mit Kuratorin Véronique Abpurg beleuchtet Andreas Duscha die vielfältige Bedeutung seiner für die Heidi Horten Collection geschaffenen künstlerischen Intervention. Der Eintritt ist frei, es wird um Anmeldung gebeten. Teilen
16. September 2022
MUSEUMSSONNTAG: Artist Talk mit Hans Kupelwieser - SO, 18.09.22

Foto: (c) Heidi Horten Collection 

Kunstvolles Verweilen. Für den Tea Room hat der Künstler ein Deckenrelief geformt, das von Pracht und Noblesse erzählt. Hans Kupelwieser spricht mit Kuratorin Christiane Kuhlmann über die Idee und das Konzept zu seiner Arbeit. Mehr lesen Teilen
7. Juli 2022
OPEN zum Nachlesen

Foto: Ouriel Morgensztern, (c) Heidi Horten Collection 

Mut zu Neuem, mit dem Blick nach vorne? Eine private Sammlung, offen für alle? Hochkarätige Klassiker, ergänzt durch junge zeitgenössische Arbeiten? OPEN steht für Visionen, die durch die Heidi Horten Collection Wirklichkeit geworden sind. Allein der Innenraum ist atemberaubend. Rund 50 ausgewählte Skulpturen, Lichtarbeiten und Installationen treffen hier auf spektakuläre Architektur. Das Miteinander erzeugt eine beispiellose Atmosphäre – für einen unvergesslichen Museumsbesuch. Der begleitende Katalog zur Ausstellung ist Ideal für alle, die es genau wissen möchten. Mit thematischen Essays und 124 Abbildungen informiert er über die Bandbreite der gezeigten Werke. Erhältlich an der Museumskassa. Teilen
12. Juni 2022
In Memoriam Heidi Goëss-Horten
Mit großem Bedauern und in tiefer Trauer müssen wir Nachricht vom völlig überraschenden Tod unserer Mäzenin und Stifterin Heidi Goëss-Horten geben. Sie verstarb heute in den frühen Morgenstunden in ihrem Haus am Wörthersee. Sie war im 82. Lebensjahr. Eine großzügige, warmherzige und kluge Dame ist heute von uns gegangen. Sie wird durch ihr vielseitiges Engagement vor allem für die Kunst und den Sport, insbesondere als Präsidentin des KAC, in Erinnerung bleiben, so der persönliche Berater von Heidi Goëss-Horten. In memoriam der Stifterin des Museums Heidi Horten Collection ist von Montag (13.6.) bis einschließlich Sonntag (19.6.) mit Ausnahme des Schließtags am Dienstag, freier Eintritt in das Museum. Teilen
4. Juni 2022
OPEN NOW!

Ein Klick auf das Bild öffnet die Fotogalerie

(c) Andreas Tischler, www.stefanjoham.com

Am Vorabend der offiziellen Eröffnung der Heidi Horten Collection ließen Kunstliebhaber*innen und Freunde der Sammlerin die Museumsgründerin hoch leben. Das neue Museum eröffnet mit der Ausstellung OPEN, die der Architektur, gestaltet von the next ENTERprise Architects, ihren Raum gibt und mit ausgewählten Arbeiten aus der Sammlung das neue Haus zum Strahlen bringt. Direktorin Agnes Husslein-Arco begrüßte, Peter Simonischek hielt eine berührende Hommage auf Heidi Goëss-Horten, der Staatsopernchor gab eine Einlage und Künstler Constantin Luser bespielte gemeinsam mit Air Rapide die extra für das Museum entstandene Klangskulptur Vibrosauria. Die Bildergalerie (mit einem Klick auf das Bild) liefert Eindrücke des bunten Abends zu Ehren der Museumsgründerin. Teilen
30. Mai 2022
Erste Einblicke in das neue Museum
Durch Klicken des Play-Buttons erkennen Sie an, dass Daten an Youtube übermittelt werden.
Der Titel ist schlicht und prägnant zugleich. Mit OPEN feiert die Heidi Horten Collection die Eröffnung ihres neuen Wirkungsortes. OPEN steht für diese Öffnung des Hauses. Der Titel verweist zudem auf die dauerhafte öffentliche Teilhabe an immer wieder neuen Facetten der hochkarätigen Privatsammlung. Und schließlich spielt er auf die Offenheit an, die die sich stetig weiterentwickelnde Sammlung auszeichnet. In einem spannungsreichen, mitunter auch spielerischen Dialog stellt OPEN die aktuelle Kunstproduktion in den Mittelpunkt. Vom klassischen Gemälde bis zur Videoinstallation kann das Erleben der Arbeiten frei und intuitiv erfolgen. Statt eines chronologischen Aufbaus oder einer Ordnung nach Kunstschaffenden, Stilen und Epochen bietet OPEN den Besucherinnen und Besuchern drei Erzählstränge an. Einen Hinweis darauf, welche das sein könnten, zeigt das kurze Video! Teilen
23. Mai 2022
Genese des Museums
Durch Klicken des Play-Buttons erkennen Sie an, dass Daten an Youtube übermittelt werden.
OPEN ab 3. Juni 2022: In rund 20 Monaten wurde das ehemalige erzherzogliche Kanzleigebäude vom Verwaltungsraum zum State of the Art Museum für die Heidi Horten Collection umgebaut. Wir haben die Bauarbeiten mit der ZONE Media begleitet und zeigen euch die Highlights des Umbaus - in 2 Minuten "from raw to ready"! Wir freuen uns auf spannende Museumserlebnisse ab 3. Juni! Teilen
2. Mai 2022
OPEN SOON!
Durch Klicken des Play-Buttons erkennen Sie an, dass Daten an Youtube übermittelt werden.
Bald ist es soweit: Die Heidi Horten Collection eröffnet am 3. Juni 2022! Nach knapp zwei Jahren umfangreicher Bauarbeiten steht der Eröffnungstermin für das neue Privatmuseum von Heidi Goëss-Horten in der Wiener Innenstadt fest. Dafür haben the next ENTERprise architects ein ehemaliges erzherzogliches Kanzleigebäude mit ambitionierter Architektur zu einem zeitgenössischen Museum umgestaltet. Mehr lesen Teilen
18. Dezember 2021
Baustellen - Update #11
Durch Klicken des Play-Buttons erkennen Sie an, dass Daten an Youtube übermittelt werden.
Wir begleiten den Bauprozess den neu entstehenden Museums und seine Meilensteine, um den rasanten Fortschritt in allen Details festzuhalten und euch einen Einblick in das Making-of des neuen Museums für die Heidi Horten Collection zu geben. Mehr lesen Teilen
8. Oktober 2021
Baustellen - Update #10
Die Museumsbaustelle der Heidi Horten Collection wächst weiter in Hochgeschwindigkeit: Ende August wurde traditionell die Dachgleiche begangen, bevor die Arbeiten im Inneren des Museums mit Hochdruck fortgeführt werden. Estriche werden gegossen, hunderte Verkabelungen gelegt, Außen- und Innenverglasungen vorgenommen. Bis zur geplanten Eröffnung des Museums im Frühjahr 2022 gibt es noch einiges zu tun… Teilen
14. September 2021
Baustellen - Update #9
Durch Klicken des Play-Buttons erkennen Sie an, dass Daten an Youtube übermittelt werden.
„Die Sinne trügen nicht, das Urteil trügt.“ (Johann Wolfgang von Goethe) . . . Eine Baustelle ist so komplex wie unsere sinnliche Wahrnehmung. Vieles greift ineinander, läuft parallel, um das große Ganze zu verwirklichen. Im Rahmen unserer Baustellendokumentation beobachten wir die Fortschritte ab heute mit allen Sinnen – diesmal steht der Sehsinn im Mittelpunkt. Mehr lesen Teilen
30. August 2021
Baustellen - Update #8
In rasantem Tempo schreiten die Bauarbeiten im Palais Goëss-Horten voran – nachdem die imposanten, frei schwebenden Stahltreppen ihren Platz gefunden haben, um die versetzten Ausstellungsebenen miteinander verbinden, wird im Erdgeschoß der Eingangsbereich ausgeschnitten und mit Stahlstützen unterfangen. Im Dachgeschoß sorgen Holzverbauten dafür, dass der ursprüngliche historische Charakter des Gebäudes mit seinen Gaupenfenstern erhalten bleibt. Teilen
13. August 2021
Baustellen - Update #7
Die aufwendige Rekonstruktion des ehemaligen Stöckl-Gebäudes, das künftig die hochkarätige Kunstsammlung von Heidi Goëss-Horten beheimaten wird, geht in die nächste Runde: Die beiden versetzten Ausstellungsebenen stehen, nun steht der Dachausbau im Fokus. In einem weiteren Schritt werden die großen Freitreppen in einer spektakulären Hebe-Aktion in das Gebäude eingefädelt. Millimeterarbeit mit tonnenschweren Konstruktionen war erforderlich, um die Treppen an ihren Platz zu navigieren. Chapeau für diese Leistung! Teilen
4. Juni 2021
Baustellen - Update #6
Nach der vollständigen Entkernung des historischen Gebäudes wird es wieder räumlich – die versetzten Ausstellungsebenen werden von massiven Stahlkonstruktionen getragen. Teilen
2. Juni 2021
Baustellen - Update #5
Durch Klicken des Play-Buttons erkennen Sie an, dass Daten an Youtube übermittelt werden.
Vor der Umsetzung der architektonischen Vision von the next ENTERprise architetcs wurde das Stöckelgebäude komplett entkernt – die historische Fassade wird durch Stahlstützen gehalten. Mehr lesen Teilen
5. November 2020
Baustellen -Update #4

Renderings: the next ENTERprise architects

In weiterer Folge wird das über 100 Jahre alte Stöcklgebäude im Inneren komplett ausgehöhlt und nachträglich auch ein 650 m² großes Kellergeschoß hergestellt. Für den neuen Eingangsbereich wird das Gebäude im Erdgeschoß an einer Außenecke geöffnet und mittels massivem Stahlbau und Stahlbetonbau unterfangen. Mehr lesen Teilen
3. November 2020
Baustellen - Update #3

Fotos: Stefan Oláh

Im Sommer 2020 wurde mit den ersten Vorbereitungsarbeiten für den Umbau durch die Firma Leyrer + Graf begonnen. Speziell in Hinblick auf die Objektsicherung, die bei Museen spezielle Anforderungen vorschreibt, waren umfangreiche Maßnahmen erforderlich. Mehr lesen Teilen
2. November 2020
Baustellen - Update #2
Ein Bau mit Geschichte: In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ließ Erzherzog Albrecht, der für seine Grafiksammlung die heutige Albertina errichten ließ, entlang der heutigen Goethegasse und Hanuschgasse seine neuen Palast-Nebengebäude bauen. Der Hof war über eine Brücke mit seinem Wohnpalais verbunden, beherbergte Büros und Personalwohnungen sowie Ställe im Erdgeschoß und eine eingeschossige Reitschule im Innenhof. Zu Beginn des ersten Weltkriegs wurde diese Reitschule von Erzherzog Friedrich, dem Neffen von Erzherzog Albrecht, in ein repräsentatives Kanzleigebäude samt Garage umgebaut – es herrschten neue Mobilitätsbedürfnisse. Mehr lesen Teilen
15. April 2020
Baustellen - Update #1
Heidi-Horten-Collection-baustelle-update-1-2021-key

Foto: Stefan Oláh

Bevor der umfangreiche Umbau des Stöcklgebäudes für das neue Museum im Wiener Hanuschhof beginnen kann, werden erste Vorkehrungen getroffen. Die Flächen am Vorplatz werden aufgegraben und betoniert, das Gebäude wird ausgeräumt, um Platz für die weltberühmte Kunstsammlung von Heidi Goëss-Horten zu schaffen. Mehr lesen Teilen